Suche

Inhalt

SchülerInnen-Praktikum an der Reginhard Schule

Rund um das Praktikum


Regularien für ein berufsorientiertes Schülerpraktikum


Zielgruppe sind Schüler*innen aller Schularten. Der/die Praktikant*in soll das gewählte Berufsfeld (Erzieher*in/ Lehrer*in) sowie das Sozialgefüge der Schule in seiner Vielschichtigkeit kennen lernen. Wenn möglich, durchlaufen die Praktikant*innen mehrere Klassen/Abteilungen in der Schule. Einfache, aber typische Tätigkeiten und Aufgaben werden ihnen nach einer kurzen Einarbeitung übertragen.


Voraussetzungen für ein Schülerpraktikum an der Reginhard Schule:

  • schriftliche Bewerbung (per Mail) mit einem Vorlauf von mind. 4 Wochen

    mit genauen Daten (von wann bis wann?/ Welche Klassen)

  • persönliche Vorstellung bei der Schulleitung

  • überzeugende Argumentation für die Auswahl des Betriebes

  • Impfnachweis Masern

  • Kenntnis über die Leitlinien/ Schulprogramm der Reginhard Schule (Siehe Homepage)

  • Pünktlichkeit

  • Verlässlichkeit


Aufgabenbereiche an der Reginhard Schule:

  • Steckbrief mit Foto für das Pädagog*innenzimmer (Name, in welcher Klasse, kurze Erklärung zum Praktikum, Hobbys)

  • Übernahme von zusätzlichen Aufsichten während der großen Pausen

  • Bericht aus eigenen Erfahrungen beim Übergang an die Oberschule für die gegenwärtigen 6. Klassen

  • Hilfestellungen nach Aufforderung der unterrichtenden Lehrkraft während des Unterrichts

  • Führen eines Praktikumshefters

    • frühzeitig Ziel des Praktikums (Hospitation/ Unterrichten/ Beobachtungsschwerpunkt) der Schulleitung/ begleitenden Lehrperson transparent machen

    • rechtzeitiges Ansagen, wann und in welcher Form ein Praktikumszeugnis erforderlich ist

    • rechtzeitig Unterlagen einreichen, die unterschrieben werden müssen (mind. 3 Tage vorher)


Richtlinien:

Die Praktikant*innen müssen sich am 1. Tag um 8:00 Uhr im Sekretariat melden.

Sie haben eine verlässliche Arbeitszeit von 8:00-13:30 Uhr. Bei Krankheit bis 7.15Uhr anrufen oder eine Mail schreiben.

Es ist ihnen untersagt, während der Dienstzeit das Schulgelände zu verlassen. In Schüler*innennähe besteht Handyverbot (!). Außerdem ist auf eine pädagogische Distanz gegenüber SuS zu achten.


Ihre Schulleitung


Zum Seitenanfang springen